Wir sind 8 Hunde, 4 Minischweine, 2 Kaninchen, 2 Meerschweinchen, 20 Hühner und unsere zwei Menschen. Quasi ein kleiner Bauernhof.

In den letzten Jahren ist das Thema Hundeernährung für unsere Zweibeiner immer wichtiger geworden. Möglichweise hat auch alles damit angefangen, dass die beiden kein Fleisch mehr essen. Sie haben gesagt, wenn Du jeden Tag mit Tieren lebst und arbeitest, kannst Du sie irgendwann nicht mehr essen. Aber auch die vielen kranken und verhaltensoriginellen Hunde haben sie beschäftigt. Die Ernährung wurde immer häufiger als erster Verdächtiger ins Auge gefasst. Auf der Suche nach gutem Futter, haben sich unsere beiden Menschen zunächst auch im Futterdschungel verirrt. Sie wollten es sicher gut machen, aber auch wir haben so manche ungesunde Geschmacksverirrung verzehrt. Doch dann wollten sie genauer wissen, was sie da so in der Futterkiste verkaufen.

Frauchen hat zuerst in die die traditionelle chinesische Medizin für Hunde hinein geschnuppert und hat dann beschlossen "Hundeernährungsberaterin" zu werden. Das hat dann zu Frischkostexperimenten mit uns geführt. Ist echt lecker! Auch Hundekekse backen gehört zum Hobby unserer Menschen. Nachdem Frauchen gerne und viel redet, ist auch Herrchen auf dem richtige Futterpfad und musste mitlernen.

Herrchen kümmert sich um die komplette Logistik und den Verkauf in der Futterkiste. Ihr habt ihn vielleicht auch schon mit dem Futterkistenauto bei der Auslieferung getroffen.